Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen, Handlungsfelder

SCHÜLERINSEL an der Hermann-Sander-Schule

20.01.2021

Ein Beitrag von P. Spychalski

 

Seit Anfang 2017 gibt es an der Hermann-Sander Grundschule die Schülerinsel. Sie ist Teil des Helfer*innen-Systems der Hermann-Sander-Schule und kooperiert somit eng mit den Intergrationserzieher*innen und der Schulsozialarbeit.

Die Schülerinsel ist ein Auszeitraum und steht allen Schüler*innen offen.

Sie haben das Recht immer dann eine Auszeit einzufordern, sobald sie merken, dass ihnen die Teilnahme am Unterricht oder der pädagogischen Betreuung aus Gründen, die es zu klären gilt, nicht möglich ist. Aber auch das pädagogische Personal kann den Schüler*innen eine Auszeit in der Schülerinsel vorschlagen, sobald es zu größeren Störungen im Schulkontext kommt.

Wichtig dabei ist, dass das Angebot der Auszeit ein freiwilliges Angebot und keine Strafe ist. Die Problemlagen sind hierbei vielfältig. Konzentrationsschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Auseinandersetzungen unter den Schüler*innen, gewalttätiges Verhalten, aber auch Probleme im familiären Umfeld führen dazu, dass die Schüler*innen eine zeitlich begrenzte Auszeit in Anspruch nehmen, mit dem Ziel danach wieder am Schulgeschehen teilnehmen zu können.

Der Arbeitsauftrag ist zunächst einmal zu klären, worin das Problem besteht und je nachdem ein Angebot zu machen, das auf die individuelle Problemlage zugeschnitten ist. Das kann ein Gesprächsangebot sein, ein Entspannungsangebot, aber auch das Aufzeigen von Konfliktlösungsstrategien, Mediation, Wiedergutmachungsprozesse bis hin zur Weiterleitung an andere Stellen, beispielsweise die Schulsozialarbeit, wenn es sich bei dem Problem um kinderschutzrelevante Themen handelt. Aber auch präventive Gruppenarbeit gehört zum Aufgabengebiet der Schülerinsel. So konnte in Zusammenarbeit mit den Intergrationserzieher*innen eine Mut-Gruppe und eine Feinmotorik-Gruppe umgesetzt werden.

Die neuste Methode, die seit ein paar Monaten in der Insel erprobt wird ist das „Check in/Check out“. Eine einfache, aber sehr wirksame Methode, um den Kindern ein besseres Gespür für ihre Befindlichkeiten, Gefühle und Stolpersteine zu vermitteln. Um Näheres zu der Methode zu erfahren, hört euch unseren Mini-Podcast dazu an.

 

Klicken Sie auf folgendes Bild, um ein PDF zu öffnen:

 

Der Schülerinsel Check-In / Check-Out kurz vorgestellt:

 

 

Mitarbeiter*innen des Bereichs Schülerinsel:

 

M. Schmidkunz

Mobil: 0151 – 11 47 44 60

 

 

 

 

 

 

P. Spychalski

Mobil: 0151 – 11 47 44 48

toggle bipanav