Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Die Dinosaurier sind los!

20.11.2017

Ein Bericht von Nicole Böhm

Wer fleißig unsere Homepage besucht, wird so einiges Interessantes, Imposantes und Wissenswertes über den Alltag an unserer Schule erfahren. Für die Arbeit an meinen Artikeln stromere ich immerzu durch unsere Etagen und Räume und bin höchst überrascht über all die Schätze, die die Kinder und auch Erwachsenen des Hauses hervorbringen 🙂 Es macht Spaß, über unsere lebendige Schule zu berichten und so manch einen Schnappschuss vor die Linse zu bekommen.

Und nun viel Freude beim Lesen meiner neuesten Entdeckung, bei der es um einen riesigen Dinosaurier geht!

Im Hortraum der Klasse „1, 2, 3 k“ hängt am Tag meines Besuches das Abbild eines riesigen Dinosauriers. Ich bin neugierig geworden und möchte deshalb mehr über das grüne Tier wissen.

Ich bitte die Kinder Lorelei, Aljoscha und Leo zum Interview. Sie sind die Intiatoren des großartigen Bildes. Ich bin gespannt, was sie zu berichten haben.

Nicole: „Wie kommt man auf die Idee, ein so großes Tier zu malen?“

Aljoscha: „Wir haben erstmal sechs Meter abgemessen. Unsere Erzieherin hat gefragt, ob wir den Dino malen wollen.“ (Er nimmt das Buch und blättert darin)

Nicole: „Wie ging es dann weiter?“

Lorelei: „Wir haben einfach ins Buch geguckt und der hat uns gefallen.“

Aljoscha: „Mein Freund und ich fanden den cool (er lächelt sichtlich stolz, während er erzählt). Und Leo hat auch gefragt, ob er mitmachen kann. Wir haben zuerst den Schwanz, dann den Rücken gemacht, und haben das verbunden. Wir haben die großen Beine gemacht und die kleine Vorderpfote. Und dann erst wurde der Dino grün.“

Lorelei: „Ich hab’ den auch grün gemacht.“

Aljoscha: „Ja, mit Arjen und Lorelei. Der lag dann im Klassenraum und hat zwei oder drei Tage lang getrocknet.“

Leo: „… dann haben alle ausgeschnitten.“

Nicole: „Ich bin neugierig! Wie habt ihr denn die 6 Meter abgemessen?“

Aljoscha: „Wir haben einen Einmeterstab und wir haben auch mindestens zwei Rollen Papier gebraucht.“

Nicole: „Was ist das für Papier, das ihr verwendet habt?“

Leo: „Wandpapier, so wie da an der Wand dran ist.“ (Mit dem Zeigefinger deutet er auf die Wand)

Nicole: „Habt ihr den Dinosaurier an nur einem Tag gezeichnet?“

Aljoscha: „Nein, an mindestens zwei Tagen! Dann nach der Farbe musste er zwei Tage trocknen und dann wurde er ausgeschnitten.“

Nicole: „Wow! Habt ihr mal all eure Arbeitszeit zusammengerechnet? Wie lang braucht man für solch einen Dinosaurier?“

Aljoscha: „Naja, so 48 Stunden ungefähr.“

Nicole: „Ihr habt tolle Ideen! Klasse! Könnt ihr mir noch den Namen des Tieres nennen?“

Aljoscha (versucht zu buchstabieren und reicht mir das Buch „Dinosaurier – Auf Entdeckung zu Giganten der vorgeschichtlichen Welt“, Paragon Verlag): „Du kannst das hier alles mal lesen über den Drachen!“

Nicole: Darf ich mir das Buch mal ausborgen?“

Aljoscha: „Na klar! Hier musst du mal lesen…“ (er blättert bis zur entsprechenden Seite)

Nicole: „Dürfen wir mehr von euch erwarten?“

Aljoscha: „Ja, wir fangen am besten gleich an!“

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.