MitarbeiterInnen

Andrea Pflug

Springerin

Mir war es immer wichtig, das eigene innere Kind zu bewahren.
Ich lache, male und liebe es, in der Natur zu sein. Den Kindern auf Augenhöhe zu begegnen, sie sind authentisch und echt, man kann viel von ihnen lernen.
Aus diesem Grund begleite, betreue und unterstütze ich als Quereinsteigerin im Schulgeschehen die Stadtkids.
Ich möchte sie dazu ermutigen, an sich selbst und an die Liebe zu glauben, nicht an die Angst.


Andrea Thönnissen

Facherzieherin für Inklusion

0151 - 19 53 82 18

„Et hät noch immer jot jejange.“ – Et kölsche Jrundjesetz


Anne Pauleweit

Bezugserzieherin Klasse 1-3 f

0151 - 19 53 82 14


Annett Freudiger

Fachberatung FacherzieherInnen für Inklusion, Koordination SchulhelferInnen, Kinderschutz

Tel.: (030) 609 83 78 97
mobil: 0178 - 714 50 37


Carsten Thewis

Springer

0151 - 11 47 44 63

Mir ist es besonders wichtig, dass die Kinder ihre Sozialkompetenzen erweitern und lernen, Konflikte auf friedlichem Wege zu lösen.


Corinna Voos

Bezugserzieherin Klasse 3 e
AG Impro-Gebärdensprach-Theater (gemeinsam mit Jürgen Cembrowicz)

0151 - 11 47 44 81

„Man kann den Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen es in sich selbst zu finden.“ (Galileo Galilei)
Kindern dabei helfen, die Schätze, die sie in sich tragen, zu entdecken und ihnen auf ihrem Weg ins Leben unterstützend zur Seite zu stehen, sie zu ermutigen und zu bestärken – darin sehe ich meine Aufgabe bei meiner täglichen Arbeit als Erzieherin. Kinder brauchen Anerkennung und Wertschätzung und gute Vorbilder in uns Erwachsenen, damit sie den Herausforderungen, die das Leben mit sich bringt, gewachsen sind.
Ich bin ein offener und positiver Mensch, der gerne lacht und ich hoffe, die Kinder damit „anstecken“ zu können!


Dana Zelinka

Bezugserzieherin Klasse 1-3 c

0151 - 19 53 82 09


David Guerra Calderon

Pädagogische Hilfskraft


Doris Rauer

Schulhelferin


Ebru Ortac

Bezugserzieherin Willkommensklasse
AG Entspannung durch Bewegung: Achtsamkeit (gemeinsam mit Natascha Khan)

0151 - 19 53 82 26

Die Schulzeit ist ein langer und durchaus prägender Lebensabschnitt im Erwachsenwerden. Diese Lebensphase bedeutet nicht nur das Erlernen von Unterrichtsinhalten, sondern auch eigenverantwortlich zu handeln und seinen ganz individuellen Platz in der Gesellschaft zu finden. Ich möchte die Kinder dabei unterstützen, die alltäglich gestellten Heraus- und Anforderungen als Erfahrungswert zu verstehen und daran zu wachsen. Sie dabei stärken und begleiten, ihre individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen kennenzulernen, zu erweitern und anzuwenden.


Francisc Toth

Schülerinsel

0151 - 11 47 44 49


Gérard Leitz

Pädagogische Fachberatung, Qualitätsmanagement

Tel.: (030) 609 83 78 97
Mobil: 0163 - 330 27 42

„Ich habe mich auf den Schreibtisch gestellt, um mir klarzumachen, dass wir alles auch aus anderer Perspektive sehen müssen. Von hier oben sieht die Welt wirklich anders aus.“ (Der Club der toten Dichter)
Nach vielen Erfahrungen in Berlin und diversen Ländern freue ich mich, Euch/Sie als Berater zu unterstützen. Wir erarbeiten Lösungen gemeinsam. Ich begleite Euch/Sie auch gerne im Unterricht, um einen systemischen Blick zu ermöglichen. Auszubildende unterstütze ich gerne auch bei ihren Facharbeiten.


Hasret Özkan (in Elternzeit)

Leitung Ganztag
Facherzieherin für Inklusion
Mädchen-AG

Nach meinem Studienabschluss in Soziologie und Germanistik habe ich einige Zeit im Kindergarten Kinder mit erhöhtem Förderbedarf betreut und die Facherzieherausbildung für Integration absolviert. Ich freue mich, die Kinder mit ihren Besonderheiten kennenzulernen und sie bestmöglich zu unterstützen.


Heike Thomas

Hortverträge Ganztagsbetreuung

Tel.: 030 – 577 00 64 39


Hilka Wagner

Bezugserzieherin Klassen 1 - 3 d

0151 - 19 53 82 02

*Hier könnte ein Zitat stehen*

...tut es aber nicht, weil für mich Taten mehr als Worte zählen. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum ich die Arbeit mit Kindern liebe. Oftmals ist nämlich das Ziel der Weg selbst, der je nach Interesse des einzelnen Kindes den einen oder anderen Abzweig nehmen kann. Alles, was auf diesen unterschiedlichen Wegen passiert, sind wertvolle, eigenaktive Bildungsprozesse. Meine Rolle sehe ich dabei als Impulsgeber und Unterstützer, um die Explorationen in einem festen Rahmen, der den Kindern Sicherheit und Orientierung gibt, zu realisieren.


Inci Keles

Bezugserzieherin Klasse 6 c
Mentorin
Künstler-AG

0151 - 19 53 82 27

Ich arbeite sehr gerne mit Kindern. Man kann voneinander viel lernen, wenn man einen offenen Horizont hat. Ich mag basteln, tanzen und lese unheimlich gerne.


Ines Hoffmann (in Elternzeit)

Bezugserzieherin Klasse 3 d

Ich bin gelernte Ergotherapeutin und habe einige Praktika in Kindergärten gemacht. Der beste Lohn ist für mich, wenn die Kinder mir ein Lächeln schenken. Mein großer Traum ist es, einmal nach Australien zu fliegen. Mein Motto: „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." (Albert Einstein).


Ioannis Karamanlis

Bezusgerzieher Klasse 2 d
AG Kampfsport zur Selbstachtung (gemeinsam mit Nikolas Siller)

0151 - 19 53 82 28

„Der Mensch, wenn er werden soll, was er sein muß, muß als Kind sein und als Kind tun, was ihn als Kind glücklich macht.“ (Pestalozzi)


Irene Ruhnke

Frühhort


Irmgard Weber

Bezugserzieherin Klasse 2 c
Foto-AG (gemeinsam mit Jessica Hallai)

0151 - 11 47 44 59

Die Arbeit mit Kindern ist sehr erfüllend für mich. Dabei ist mir besonders wichtig, jedes Kind als ein komplexes Individuum wahrzunehmen und die zahlreichen Eigenschaften und Eigenheiten zu respektieren. Als Schulhelferin liegt es mir stets am Herzen, auf das individuelle Lerntempo des Kindes einzugehen und individuelle Lern- und Lösungswege zu fördern. In meiner Freizeit gehe ich gerne ins Kino, lese gerne, höre Musik und besuche Konzerte. Außerdem liebe ich ausgedehnte Spaziergänge, bei denen ich die Stadt immer wieder neu entdecke.


Jan Haberzettl

Bezugserzieher Klasse 3 e
Foto AG (mit Irmgard Weber)

0151 - 11 47 44 61

Kindern auf Augenhöhe begegnen, ihre Eigenheiten respektieren, ihre Interessen sowie ihre Fähigkeiten fördern und fordern gehört zu den zentralen Aspekten meiner pädagogischen Arbeit als Bezugserzieher. Trotz einer immer anspruchsvoller werdenden Welt besitzt jedes Kind das Recht, Kind zu sein zu dürfen.


Jan Schünemann

Leitung Ganztag

0174 – 105 71 16


Janette Freitag

Bezugserzieherin Klassen 1 – 3 e

0151 - 19 53 82 21

„Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.“ Konfuzius (551 - 479 v. Chr.)


Jessica Hallai

Bezugserzieherin Klasse 1 b
Foto-AG (gemeinsam mit Irmgard Weber)

0151 - 11 44 93 40

„Führt Euer Kind immer nur eine Stufe nach oben. Dann gebt ihm Zeit, zurückzuschauen und sich zu freuen. Lasst es spüren, dass auch Ihr Euch freut, und es wird mit Freude die nächste Stufe nehmen.“ (Maria Montessori)

Für mich ist es wichtig, dass ich Kindern mit Freude etwas beibringen kann und dass man auch mit Freude dabei ist; der Alltag ist schon ernst genug. Man muss hinter dem stehen, was man vermitteln möchte – und das sollen auch die Kinder von mir lernen. Schrittweises, motiviertes, selbstbewusstes und zuversichtliches Lernen stehen bei mir ganz oben auf der Liste, und das möchte ich vermitteln.


Jonas Gützkow

Bezugserzieher Klasse 4 k

0151 - 19 53 82 04


Josefine Voß

Bezugserzieherin Klasse 4 a

0151 - 11 47 44 74

Als Sozialarbeiterin war es meine Hauptaufgabe, KlientInnen auf den richtigen Weg zurückzuführen. Als Erzieherin kann ich Weichen stellen, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist. Es macht mir große Freude, den Kindern Aufmerksamkeit und Trost zu geben und sie auch in Sachen Humor und Lebensfreude zu schulen.


Jürgen Cembrowicz

Bezugserzieher Klasse 3 c
AG Impro-Gebärdensprach-Theater (gemeinsam mit Corinna Voos)

0151 - 119 53 82 03

Meine Ausbildung zum Erzieher habe ich im Juli 2015 erfolgreich abgeschlossen und freue mich auf meine neuen Aufgaben in der Hermann-Sander-Grundschule. Die Begleitung und Unterstützung der Kinder für eine erfolgreiche Zukunft liegt mir sehr am Herzen. Ich selber bin sehr sportbegeistert und spiele in einem Fußballverein. Diese Sportbegeisterung möchte ich mit den Kindern gerne teilen.


Jürgen Knirk

Betreuung Schulwerkstatt

Holz und Metall, Konstruktionen und Phantasie - von der Idee zum Produkt - begleiten mich seit vielen Jahren. Aber niemals mit dem Spaß, den ich jeden Tag in der Holzwerkstatt gemeinsam mit den Kindern erlebe. Ob Bumerang, Holzauge für den Teddy, Zauberstab, Schiff, Flugzeug, Nistkasten, Schild... Immer wieder ein Fest!


Justus Degner

Facherzieher für Inklusion

0151 - 11 47 44 57

Familie, Schule, Freunde und Selbstinitiative in der Freizeit beweisen – das Verantwortungsbewusstsein unserer Kinder wird von uns Erwachsenen schon früh berührt. Geht die Schule erst einmal los, müssen sie sich den Herausforderungen des Alltags stellen und Sozialisation als wichtigen Prozess des Erwachsenwerdens verinnerlichen. Ja – Kind sein ist nicht leicht. Es liegt an uns Erwachsenen, Kinder auf dem Weg ihrer Entwicklung zu begleiten, zu unterstützen und ihnen unsere Aufmerksamkeit zu widmen. Mit meiner Arbeit als Erzieher möchte ich Kinder und Jugendliche motivieren, in jeder Herausforderung des Lebens den persönlichen Erfolg zu sehen und weder die kindliche Neugier, noch die Unbeschwertheit oder den Mut zu verlieren. Wenn Kindern und Jugendlichen Freiräume zur persönlichen Entfaltung und Erprobung gegeben werden, können sie sich diese Charaktereigenschaften bewahren. Zum Ernst gehört auch immer Spaß, zum Erwachsenwerden immer auch das Kind-Sein.


Katja Wessels

Bezugserzieherin Klassen 1 – 3 k

0151 - 19 53 82 15

„Man darf die Erziehung nicht geringschätzen, da sie unter den größten Gütern, welche den besten Menschen zuteil werden, den ersten Rang einnimmt.“ (Platon)


Kenan Kurtaran

Bezugserzieher Klasse 2 b

0152 - 54 74 77 19

Die Unwissenheit ist eine Situation, die den Menschen so hermetisch abschließt wie ein Gefängnis. Um mit Kindern umzugehen, bedarf es der Einfühlsamkeit und des Hineinversetzenkönnens in die kindliche Entwicklung. Eine Metanoia, die jeder Mensch besitzt, aber die nicht jeder anzuwenden weiß.


Kerstin Wisniewska

Pädagogische Fachberatung, Koordination Schulsozialarbeit

Tel.: (030) 609 83 78 97
Mobil: 0173 - 945 47 60


Kimberly Smarz

Bezugserzieherin Klassen 1 – 3 m

0151 - 19 53 82 22

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren. (Maria Montessori)


Klaus Dittmar

Geschäftsführer

Tel.: (030) 609 83 78 91


Levent Horoz

Bezugserzieher 1 c

0151 - 19 53 82 25

Ich arbeite seit dem Schuljahr 2014/15 an der Hermann-Sander-Schule. Kinder ein kurzes Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten, ihnen Halt zu geben und sie in ihrem Sein zu unterstützen, ist eine große Motivation und Herausforderung für mich. Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen. Die Kinder sollen ihre eigenen Wege gehen, aber ihnen in den Anfangsjahren ein paar Wegweiser als Orientierung mitzugeben, sehe ich als meine Aufgabe an.


Louisa Klemke

Springerin

„Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück.“ (Indisches Sprichwort)
Getreu nach diesem Motto versuche ich, immer mit Freude und einem Lächeln im Gesicht, in die verschiedenen Klassen zu gehen. Als Springerin erwartet mich jeden Tag eine neue Klasse mit neuen Kindern und ihren individuellen Wünschen. Mein Ziel ist es, auf genau diese Wünsche und Anliegen einzugehen und ihnen so den Nachmittag zu verschönern – damit ich sie anschließend mit einem Lächeln in den Unterricht oder nach Hause entlassen kann.


Luca Ramón Skirka

0151 – 19 53 82 10


Lucie Szpitalny

Bezugserzieherin Klassen 1 – 3 a

0151 - 19 53 82 08

Sei frei und nicht gezwungen, so wurden schon einige Berge erklommen.


Malte Schmidkunz

Facherzieher für Inklusion

0151 - 11 47 44 60

Seit Beginn des Schuljahres 2013/2014 bin ich an unserer lebendigen Schule im Norden Neuköllns als „Springer“ und Leiter von „Bewegungs- und Spass-AGs“ tätig. Den Kindern eine zuverlässige, freundliche und aufgeschlossene Begleitung im Ganztag unserer Schule zu sein, sehe ich als zentralen Inhalt meiner Arbeit. Freude an Bewegung zu vermitteln ist meine Leidenschaft; hier konnte ich als Aktiver und Trainer im Basketball besonders viel Erfahrung sammeln. Eine sportliche Herausforderung zu meistern setzt unerwartete Energien frei und hebt das Selbstwertgefühl – gerade bei den Kindern. Seit diesem Schuljahr arbeite ich als Integrationserzieher.


Maria Jäger

0151 – 19 53 82 34

Die Akzeptanz und Wertschätzung der Individualität jedes Einzelnen und eine ordentliche Portion Humor bestimmen mein berufliches Selbstverständnis. In meiner Arbeit versuche ich durch Spiel, Tanz, Musik und Theaterelemente pädagogische Inhalte zu vermitteln und somit Kinder aktiv einzubinden in die gemeinsame Verhandlung alltagsrelevanter und kinderspezifischer Themen.


Maria Schulze (in Elternzeit)

Springerin
3 x Koch-AG (alleinige Leitung, gemeinsam mit Nazerdin Didani)

Die Begleitung und Unterstützung der Kinder bereitet mit sehr große Freude. Mein höchstes Ziel ist es, den Kindern eine schöne Zeit zu bereiten. In meiner Freizeit koche und backe ich gern, gehe schwimmen oder auf Konzerte. Außerdem sind mir meine Freunde und mein Fahrrad sehr wichtig. Ohne mein Fahrrad geht eigentlich gar nichts!


Marie Luise Drews

Bezugserzieherin Klasse 4 e

0151 - 11 44 93 48

„Tell me and I forget. Teach me and I remember. Involve me and I learn.“ (Benjamin Franklin)

Kindern die Natur näher zu bringen sowie Sprachförderung sehe ich als meine Aufgaben. Jedes Kind ist kompetent und ich möchte ihm ein Lernen mit Kopf, Herz und Hand ermöglichen.


Martin Held

Schulhelfer


Marvin Koch

Bezugserzieher Klasse 2 c

0151 - 11 47 44 75

Spaß und Arbeit verbinden zu können – das erlebe ich tagtäglich, und es fördert meine Motivation, zu arbeiten. Als frisch ausgelernter Erzieher und Vater weiß ich oft, was die Kinder bewegt, und fange sie wieder auf. Meine sportliche Begeisterung eröffnet den Kindern eine Möglichkeit, den Ausgleich zum Alltag zu bekommen.


Matthias Neuling

Bezugserzieher Klassen 1 – 3 g

0151 - 19 53 82 19

„Sieht man einen Pinguin an Land, wie er sich bewegt, wie er gebaut ist, dann denkt man schnell ... mmh!? ... Fehlkonstruktion. Doch sieht man einen Pinguin erstmal schwimmen, dann sind sie unbestechlich elegant und effizient. Sie sind in ihrem Element! Was sagt uns das? Erstens: man sollte nicht immer so schnell urteilen, weil man damit komplett falsch liegen kann. Und zweitens: wie wichtig das Umfeld ist, ob das, was man gut kann, zum Tragen kommt. Wir alle haben Stärken und Schwächen. Verbessert man seine Schwächen, wird man maximal mittelmäßig. Stärkt man seine Stärken, wird man einzigartig. Bleib als Pinguin nicht in der Steppe. Mach kleine Schritte und finde dein Wasser. Und dann: Spring! Und schwimm! Und du wirst wissen, wie es ist, in Deinem Element zu sein.“ (Eckart von Hirschhausen, „Das Pinguin-Prinzip“)


Michelle Woltersdorf

0151 - 19 53 82 16


Mirjam Muhs

Schulhelferin


Nadia Bannour

Facherzieherin für Inklusion

0151 - 11 47 44 86

Mir ist es wichtig, den Kindern die Welt zu erschließen und dabei ihre Kompetenzen und Ressourcen zu erkennen und diese auszubauen. Mein Leitspruch: Es gibt kein „besser" oder „schlechter", sondern nur Unterschiede. Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe, die Lebensweise oder eine Idee handelt.


Nadine Merten

Hortverträge Ganztag

(030) 555 79 67 42


Nadine Prüßing

Bezugserzieherin Klasse 4 b
AG Schülerblog

0151 - 11 47 44 69

„Oh seht, oh seht ich komme viel zu spät" – ein Zitat aus Alice im Wunderland. Dieses begleitet mich stets durch den Alltag. Auch Kinder erleben diesen Stress mit ihren Familien und finden kaum Zeit für sich, um die Welt zu entdecken. Deshalb möchte ich den Kindern einen Ort der Ruhe und Kreativität schaffen. Durch verschiedene Angebote und dank der Zusammenarbeit mit meinen KollegInnen zeige ich den Kindern, dass man nicht viel braucht, um die Langeweile und den Stress zu vertreiben.


Natalya Thiele

Bezugserzieherin Klasse 1-3 i

0151 - 19 53 82 13

„Kindlich sein bedeutet: Alle Werte umwerten können. Dem Kinde nur kann ein Stuhl zur Pferdebahn, ein alter Hut zur Krone werden. Es sind ihre kleinen Phantasieflammen, die das kalte Leben so warm machen.“ Carl Ludwig Schleich


Natascha Khan

Bezugserzieherin Klasse 6 d

0151 - 11 44 93 61

Als Klassenerzieherin habe ich die Chance, die Kinder richtig kennenzulernen und sie in Ihrer Entwicklung zu fördern. Die Arbeit ist abwechslungsreich, und die Kinder halten einen dauerhaft jung.


Navina Huth

Leitung Ganztag

0157 - 86 23 50 66

„Wir werden das Schiff schon Schaukeln." Ein wichtiges Sprichwort, nicht nur für meine Hobbies segeln und Basketball, sondern auch für meine Arbeit mit den Kindern. Als gelernte Sozialarbeiterin ist es mir wichtig in jedem Bereich meines Lebens zuversichtlich zu bleiben und das Beste aus der jeweiligen Situation machen zu können. Eine schwierige Angelegenheit und damit eine Aufgabe fürs Leben.


Nazerdin Didani

Springer
Koch-AG (gemeinsam mit Maria Schulze)

0151 - 11 44 93 59

Ein afrikanisches Sprichwort besagt: „Kinder sind wie das Gras; es wächst nicht schneller, wenn man dran zieht.“
Da jedes Kind sein eigenes Tempo hat, ist es wichtig, ihm Raum, Zeit und Materialien zur Verfügung zu stellen, um seine Interessen entdecken und darauf aufbauen zu können. Als Erzieher möchte ich den Kindern das ermöglichen und sie dabei begleiten, sich zu entfalten und gemeinsam mit ihnen die Welt erkunden.


Nicole Böhm

Bezugserzieherin Klassen 1 – 3 h
Keramik-Werkstatt (mit Christian Diller)

0151 - 19 53 82 12

Von der unbekümmerten, zarten und kreativen Blickweise eines Kindes auf seine und unsere Welt kann ich als Erwachsene stets profitieren.


Nicole Kluth

Springerin Klassen 1-3 ghi

0151 - 19 53 82 11


Nikolas Siller

Bezugserzieher Klasse 4 b
AG Kampfsport zur Selbstachtung (gemeinsam mit Ioannis Karamanlis)

0151 - 19 53 82 29

Als Pädagoge positiv Einfluss auf Kinder zu nehmen, Perspektiven zu schaffen und Lebenswelten zu teilen, ist Privileg und Verantwortung in höchstem Maße. Dieses Privileg und diese Verantwortung sind die Motivation, Tag für Tag den Wert in dem zu sehen und zu erkennen, was ich tue und warum ich es tue.

„Der Philosoph glaubt, der Wert seiner Philosophie liege im Ganzen, im Bau: die Nachwelt findet ihn im Stein, mit dem er baute und mit dem, von da an, noch oft und besser gebaut wird: also darin, daß jener Bau zerstört werden kann und doch noch als Material Wert hat.“
Friedrich Wilhelm Nietzsche


Nina Schröder (in Elternzeit)

Schulhelferin

„Viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.” (Afrikanisches Sprichwort)


Nuran Wader

Bezugserzieherin Klasse 6 a
AG Outdoor

0151 - 11 44 93 67

Nach meiner Ausbildung als Erzieherin habe ich viele Jahre mit Kindern im Alter von 0 – 6 Jahren in verschiedenen Kindertagesstätten gearbeitet. Nun möchte ich gern Kinder in ihrem Schulalltag begleiten und neue Erfahrungen sammeln. Eines meiner Ziele ist es, ihnen verschiedene Freizeitangebote näher zu bringen, um die Zeit auch nach der Schule sinnvoll zu nutzen.


Özlem Akyüz

Erzieherin

0151 – 19 53 82 33


Öznur Bayram

Bezugserzieherin Klasse 2 a
Koch und Back AG (mit Nazerdin Didani)

0151 - 11 44 93 33

Ich liebe es, Musik zu hören, zu tanzen, zu lesen und Zeit mit meiner Familie und Freunden zu verbringen. Das schönste an meinem Beruf ist es, immer wieder in die lachenden Gesichter der Kinder zu sehen und zu Wissen, dass dies der Grund ist, warum ich Erzieherin bin.


Patrycja Spychalski

Facherzieherin für Inklusion
Schülerinsel

0151 - 11 47 44 48


Paul Kunz

Schulhelfer
Unterstützung in den Projekten der Bildungsangebote für Geflüchtete bei SOCIUS

0151 - 11 44 93 58

„Anything worth doing is worth doing right.“ Hunter S. Thompson


Ramona Kinzner

Bezugserzieherin Klasse 1-3 b

0151 - 19 53 82 20


Renate Lieb

Bezugserzieherin Klasse 5 c

0151 - 11 47 44 73

Soziale Kompetenz fördern, Lebensfreude und Anerkennung vermitteln, Kinder unterstützen und begleiten auf Ihrem Weg in die Selbständigkeit – all das sind tägliche Aufgaben und Herausforderungen, denen auf unterschiedlichste Art und Weise begegnet werden kann, und die den ErzieherInnenberuf für mich so kreativ, abwechslungsreich und schön machen.


Sandra Maaß

Leitung Ganztag

0174 - 105 71 17

Freundlichkeit gegenüber sich selbst und anderen ist Teil einer achtsamen Lebenshaltung. Wer anderen mit einer netten Geste oder einer freundlichen Handlung begegnet, hat auch selbst ein großes Zufriedenheitsempfinden.


Sandra Venzlaff

Personalverwaltung

Tel.: (030) 555 79 67 46
Fax: (030) 555 79 67 43


Sebastian Klatt

Pädagogische Fachberatung

Tel.: (030) 555 79 67 44
Mobil: 0151 11449342


Simone Warias

Assistenz der Geschäftsführung

Tel.: (030) 555 79 67 40
Mobil: 0151 – 19 53 82 36
Fax: (030) 555 79 67 43


Sophie Huth

Bezugserzieherin Klassen 1 – 3 c

0151 - 19 53 82 01

Mit dem Material geben wir dem Kind die Arbeitsmöglichkeit für seine Intelligenz. Das Material ist gleichsam nur ein Anfang; die manuelle Arbeit mit ihm ordnet die Kenntnisse des Kindes, gibt Klarheit der Kenntnisse und führt zu selbstständiger geistiger Tätigkeit.


Sophie Huth

Pädagogische Fachberatung

Tel.: (030) 555 79 67 44
Mobil: 0151 - 19 53 82 01


Sousan Al Sidawi

Schulhelferin


Stefan Ozygus

Betreuung Schulwerkstatt

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.


Stefanie Gesche

Facherzieherin für Inklusion

0151 - 11 47 44 50


Susana Garzón Dautert

Bezugserzieherin 4 – 6 ghi

0151 - 19 53 82 07

Der Schlüssel der Pädagogik ist, die kostbaren Augenblicke der Konzentration zu erkennen.


Tarek Bouizedkane

Facherzieher für Inklusion
Bezugserzieher Klassen 1 – 3

0151 - 19 53 82 17

Das Interesse des Kindes hängt von der Möglichkeit ab, eigene Entdeckungen zu machen.


Tobias Ali-Reza Khiabanchian

0151 - 11 44 93 50


Tommy Altenkirch

Springer

0151-19 53 82 30

Ich bin Erzieher geworden, weil ich gerne mit Kindern arbeite und hoffe, so ein wenig Einfluss auf die Zukunft unserer Gesellschaft zu haben. Neben Fußball und Brettspielen, verbringe ich meine Freizeit auch gerne im Kino oder beim Tischfußball.


Udo Glaß

Geschäftsführer

Tel.: (030) 609 83 78 99


Wolfgang Rahn

Springer
AG Fahrrad & Inline Skates
AG Außenaktivitäten
AG Schulgarten

0151 - 11 47 44 88

Als Quereinsteiger recht neu im Schulgeschehen, möchte ich die Kinder an unserer Grundschule ermutigen zu einem respektvollen, toleranten und fairen Umgang miteinander. Ebenso ist es mir ein Anliegen ihr Interesse für die Natur und Umwelt zu wecken. Ich gärtnere gern, interessiere mich für andere Kulturen und höre oft Musik (vorzugsweise Rock) und, und ...


Xenia Frelke (in Elternzeit)


toggle bipanav