Aktuelles aus unseren Schulen

Die 4a in der Verkehrsschule

05.10.2017

Ein Bericht von Josi Voß

 

Am 15.09.2017 hatte die 4a ihr erstes Fahrradtraining in der Verkehrsschule. Der Umstand, dass alle 23 SchülerInnen um 7:30 Uhr in der Schule sein mussten, hätte das Projekt gefährden können. Doch dieses Mal stand schon ein Großteil der Klasse um 7:25 Uhr vor geschlossener Schule, wie ich von der Frühaufsicht erfuhr. Als ich um 7:25 Uhr den Klassenraum betrat, sah ich in 22 stolze und erwartungsfreudige Kindergesichter. Eine Nachzüglerin kam noch rechtzeitig angehetzt. Im Bus verhielten sich 23 aufgeregte Kinder komplett leise.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung ging es für 19 Kinder auf dem Parcours los. Vier Kinder trainierten mit mir – sie konnten noch nicht Fahrrad fahren. Nach kurzer Zeit hatte es der erste von ihnen gelernt und ging selbstständig zur Verkehrslehrerin, um zu fragen, ob er mitfahren dürfe. Sie ließ ihn gewähren, was ihm in der anschließenden Abschlussrunde einen tosenden Applaus seiner Klasse einbrachte.

Für ein besonderes Gänsehautgefühl sorgte das Erlebnis eines bestimmten Schülers. In meiner kleinen 4er-Gruppe hatte ich alle Hände voll zu tun, mit jedem Kind das Anfahren zu üben, sodass ich ihnen erlaubte, es auch alleine zu probieren. Plötzlich hörte ich, dass besagter Schüler meinen Namen rief und ich dachte schon, er sei gestürzt. Dem war nicht so. Stattdessen hatte er das Anfahren alleine hinbekommen! Als ich zu ihm eilte, stieg er mehr oder weniger vom Fahrrad ab, sah mich ungläubig an und fragte fassungslos: „Ist das ein Traum? Ist das ein Traum?“

Abschließend frühstückten wir auf dem Gelände in der warmen Septembersonne. Alle Kinder waren immer noch fürchterlich aufgeregt und verabredeten sich zum Fahrradfahren und redeten davon, wie sie ihre Eltern bitten wollten, ein Fahrrad zu kaufen.

Dieses Ereignis zeigt einmal mehr, wie einfach es ist, das individuelle Selbstwertgefühl eines Einzelnen aber auch das Zugehörigkeitsgefühl (gemeinsames Pünktlich sein) aller zu stärken.

Ein Ort, an dem lebensentscheidende soziale Kompetenzen spielerisch erlernt werden, um Kinder widerstandsfähig gegen die Zumutungen der Welt zu machen …das kann Schule eben auch sein.

 

toggle bipanav