Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

„Vom Scheitel zur Schulter“ – Bildhauer unterwegs

14.06.2018

von Corinna Voos, Klassenerzieherin der 4d

Gemeinsam mit der Kunstlehrerin ging es zum Kunstforum der Berliner Volksbank in Charlottenburg. Hier erwarteten uns zwei sehr nette Damen, die die Schüler in die Kunst des Büsten Modellierens einweihen wollten.

Nach einem Spiel zur Auflockerung ging es in einer Gesprächsrunde darum, was in der Kunst eigentlich mit „Büste“ gemeint ist und wie die verschiedenen Gesichtsausdrücke dargestellt werden können. Die Kinder stellten zum Beispiel fest, dass schon die Form der Augenbrauen dafür entscheidend sein kann, ob ein Gesicht fröhlich, wütend oder ärgerlich wirkt.

Dann ging es endlich an den praktischen Teil! Mit einem Ton, der an der Luft austrocknet, wurde den Kindern gezeigt, wie eine Büste, vom Kopf bis zur Schulter, modelliert wird. Aufmerksam lauschten alle und konnten es kaum erwarten, selbst Hand anzulegen. Beim ersten Versuch ging es erst mal darum, das Material kennenzulernen und auszuprobieren, wie sich Nasen, Ohren und auch Haare formen und gestalten lassen. Schon hier ließen die Kinder große Kreativität und viel Geschick erkennen. Beim eigentlichen Objekt wurde dann zuerst eine Stützkonstruktion aus Alufolie gebastelt. Mit Hilfe von Werkzeugen, viel Fantasie und großem Eifer entstanden so innerhalb kürzester Zeit wunderbare Kunstwerke!

Viel zu schnell verflog die Zeit und wir mussten uns mit den Kunstobjekten wieder auf den Heimweg machen. Wie durch ein Wunder kamen, in einem Karton gut verpackt, alle Büsten heil in der Schule an. Nun stehen sie da und trocknen, um dann in den Vitrinen des Fachbereichs Kunst für alle sichtbar ausgestellt zu werden. Darauf freuen sich die Kinder ganz besonders, denn jeder ist zu Recht stolz auf seine gelungene Kreation!

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.