Aktivitäten und Events, Aktuelles aus unseren Schulen

Besuch des DFB-Mobils an der Hermann-Sander-Schule

26.09.2017

Ein Bericht von Nikolas Siller

 

 

Am Mittwoch, den 5.07.2017 besuchte uns eines der bundesweit 30 DFB Mobile, welche seit Mai 2009 unterwegs sind. Eine Initiative des Deutschen Fußball Bundes, welche direkt Vereine und Grundschulen anfährt, um dort kostenfrei einer Kindergruppe eine Trainingseinheit zu ermöglichen. Darüber hinaus sollen Trainingskompetenzen und Erfahrungen an LehrerInnen und ErzieherInnen weiter gegeben werden.

So besuchte uns Trainer Robert. Ein sympathischer und ausgeglichener Lehramtsstudent in schickem Fußball-Trikot mit großer Mercedes-Benz-Werbung auf der Brust und einer freundlichen Ausstrahlung. Er kam in seinem Mercedes Vito, einem bunt folierten Kleinbus, vollgestopft mit Ausrüstung. Die Kindergruppe, zusammengewürfelt aus dem vierten Jahrgang, ging gemeinsam mit Frau Lieb und Herrn Siller zur Sporthalle, wo das Training stattfinden sollte. Dort erwartete uns Robert mit Netzen voller Fußbälle, vier kleinen Toren und natürlich einer Trillerpfeife.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde begann das Training. Zur Aufwärmung wurden verschiedene Fangspiele angeboten. Danach bekam jedes Kind einen Ball und es gab verschiedene Spiele bei denen man den Ball am Fuß führen und kontrollieren sollte.

Dann wurde mit Bänken ein Quadrat gelegt. In dieses legten die Kinder ihre Bälle und entleerten die restlichen Ballnetze darin, so dass es sich fast vollständig mit Fußbällen füllte. Die kleinen und tragbaren Tore wurden in die Hallenecken gestellt. Darauf verteilten sich vier Kindergruppen. Aufgabe war es, einzeln die Bälle aus dem Quadrat in die Tore zu tragen und dann wieder zurück. Erst per Hand, dann per Fuß. Die Kinder hatten sichtlich großen Spaß an diesem Spiel und entwickelten einen großen Ehrgeiz.

Zum Schluss wurde dann natürlich auch Fußball gespielt. Auf dem Hof und in der Halle entstanden so zwei schöne Fußballspiele. Nach dem gemeinsamen Aufräumen verteilte Robert noch Autogrammkarten, Aufkleber und Luftballons, bevor er in sein DFB Mobil stieg und davon fuhr.

Schade, dass Robert nur einmal pro Jahr die gleiche Schule besuchen darf. Die Kinder freuen sich bestimmt schon auf’s nächste Mal.

 

toggle bipanav
Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.